Fotografie der Terrassenfläche des BVH Schopenhauerstraße 61-63, KW19.

Die Dämmung des Dachausbaues sowie der Bodenbeläge ist fast abgeschlossen- nun können die Arbeiten zum Befestigen des Geländers begonnen werden. Die dem Innenhof zugewandte Terrassenfläche ist südseitig ausgerichtet und wird den zukünftigen Bewohnern optimale Möglichkeiten bieten die Sonnentage in Wien zu genießen.
Die behördlich vorgeschriebenen Brandrauchablüftungen dienen – wie die Bezeichnung vermuten lässt- zur Entlüftung des Stiegenhauses, sollte sich ein Brandfall ereignen. Weiters werden sie ebenso als Zugang für Rauchfangkehrer genutzt. Als Lichtkuppeln lassen sie untertags eine angenehme Beleuchtung im darunterliegenden Gangbereich zu.
Großzügig gehaltene Fensterflächen bieten nicht nur optimalen Lichteinfall, sondern auch einen weitreichenden Blick über die Stadt.
Großzügig gehaltene Fensterflächen bieten nicht nur optimalen Lichteinfall, sondern auch einen weitreichenden Blick über die Stadt.
Fliesenarbeiten in den Nassräumen des BVH Schopenhauerstraße 61-63 nahen in KW 19 ebenso dem Ende. Im Zuge der Renovierung des Hauses wurden alle Sanitärleitungen neu installiert und eine zentrale Heizung im Keller angebracht. Dadurch konnten die Gasthermen in den einzelnen Wohneinheiten abmontiert werden- eine zentrale Gasheizung ist nicht nur effizienter, sondern macht die Wohneinheiten auch sicherer.
Dank der hohen Räume genießt das BVH Schopenhauerstraße 61-63 ein typisches Altbau-Ambiente und vermittelt den bekannten Wiener Flair. Dank der Modernisierung und großflächigen, neuen Elektro-Installationen wird das Haus Innen auf den neusten Stand der Technik gebracht.
Die Fassade wird im Zuge der Bauarbeiten komplett saniert. Die für Wien typischen Zierelemente werden beibehalten und lassen den Charakter des Hauses weiterleben.