PropTech bringt Transparenz in die Immobilienbranche

Technologien erleichtern Anlegern den Zugang zu alternativen Investments im Immobiliensektor und eröffnen dadurch neue Chancen. Private Anleger können heutzutage mit klassischen Geldanlagen kaum noch nennenswerte Zinserträge erzielen. Viele Kleinanleger, die ihr Geld dennoch gewinnbringend anlegen wollen, suchen daher nach alternativen Investments. Dabei rücken Immobilien, die jeher als wertbeständige, krisensichere Geldanlage galten, wieder stärker in den Fokus.

Jedoch hat der gute Ruf von Immobilien als Anlageform aufgrund fragwürdiger Geschäftspraktiken einiger weniger Projektentwickler in den vergangenen Jahren leider etwas gelitten. Käufer und Verkäufer von Immobilien aber auch seriöse Immobilienentwickler und potentielle Investoren wünschen und erwarten deshalb heute deutlich mehr Transparenz und Effizienz im Management von Immobilienprojekten wie auch im Immobilienmarketing. 

 

proptech-sarego-bauplanung-crowdinvesting

PropTech verändert die Immobilienbranche maßgeblich

Der Einzug neuer Informations- und Kommunikationstechnologien in die Immobilienbranche bewirkt genau das: innovative Ansätze zum Vorteil für alle Beteiligten. Die Möglichkeiten reichen vom virtuellen Rundgang durch ein Gebäude über ein technisch unterstütztes, effizienteres Projektmanagement bis hin zur schnelleren Überprüfung potentieller Mieter mittels geeigneter Software. Angeboten werden diese Instrumente von Dienstleistungsunternehmen für die Immobilienwirtschaft – den sogenannten PropTechs.

Experten sprechen mit Bezug auf die Einführung derartiger PropTech und dem Entstehen neuer Geschäftsmodelle in diesem Umfeld gar von einer bevorstehenden „Revolution in der Immobilienbranche“. Eine Studie der PWC Real Estate unter dem Titel „2020 Building the future“ prognostiziert: Technologie und Nachhaltigkeit werden in den nächsten Jahren zum entscheidenden Motor in der Immobilienbranche.

 

sarego-bauplanung-bigdata-crowdinvesting-proptech

PropTech für eine effizientere Planung und Durchführung

Technische Lösungen vereinfachen die Bauplanung und das Projektmanagement für Bauvorhaben schon heute. Dazu gehören beispielsweise Technologien für das Konstruktionsmanagement, die während der gesamten Bauphase kontinuierlichen Support bieten. Bauplaner und Immobilienentwickler bedienen sich zunehmend Digital Analytics, wodurch die Projektplanung effizienter und zugleich deutlich transparenter wird. Spezialisierte Unternehmen wie onTarget bereiten Planungsdaten und Projektschritte visuell auf, sodass alle am Projekt Beteiligten (Ingenieure, Architekten, Baufirmen etc.) jederzeit über den aktuellen Projektstatus informiert sind. Fehler und Risiken im Verlauf der Bauplanung wie auch der Kostenkalkulation werden auf diese Weise minimiert.

Eine effizientere Gestaltung der Planung und Entwicklung von Immobilienprojekten verringert das Risiko für Investoren. Potentielle Investoren können sich über konkrete Projekte umfassend informieren, noch bevor sie eine Investitionsentscheidung treffen und so Chancen und Risiken besser beurteilen.

 

sarego-nachhaltige-investments-proptech-crowdinvesting

Nachhaltige Investments als entscheidender Wettbewerbsfaktor

Ein weiterer Aspekt, den es bei Investments zunehmend zu beachten gilt, ist die Nachfrage von Käufern nach nachhaltigen Immobilien. Eine Marktstudie des CC PMRE von 2013 verdeutlicht dies: Mit einem Wachstumsfaktor von 25% wurde Nachhaltigkeit als der kritischste aller zukünftigen Erfolgsfaktoren von Unternehmen aus der Immobilienbranche beurteilt.

Auch Investoren bevorzugen nachhaltige Investments. Dabei geht es nicht allein um umweltverträgliche Lösungen, sondern letztlich um finanzielle Vorteile. Denn beim Verkauf wie auch bei der Vermietung von Immobilien ist Nachhaltigkeit fast immer ein Thema. Käufer wie auch Mieter achten immer häufiger auf Zertifikate, die bestätigen, dass ein Gebäude unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit geplant und errichtet wurde. Es lohnt sich also, auch als Anleger auf nachhaltige Investments zu achten.

Um die Nachhaltigkeit einer Immobilie beurteilen zu können, sind umfangreiche Datenanalysen unverzichtbar. Neben Fragen der Umweltverträglichkeit spielen dabei zunehmend auch soziologische und makroökonomische Kriterien eine Rolle. Daher werden auch für die Bewertung der Nachhaltigkeit in der Immobilienbranche mittlerweile ausgefeilte technische PropTech Lösungen genutzt. So lässt sich im Rahmen des Facility-Managements beispielsweise die Energieeffizienz eines Gebäudes überwachen und ggf. durch Maßnahmen zur intelligenten Steuerung des Energieverbrauchs optimieren.

 

Big Data in der Immobilienbranche

Zum Erfassen und Digitalisieren großer, komplexer, sich schnell ändernder Mengen von Marktdaten werden Big Data Lösungen eingesetzt. Das Strukturieren und Verknüpfen großer Datenmengen bietet die Chance, zuverlässigere Erkenntnisse zu gewinnen. Dabei erlaubt die Interpretation der erfassten Daten nicht nur die Beschreibung des IST-Zustandes, sondern auch Aussagen zu aufgedeckten Relationen und Potentialen sowie Vorhersagen zu erwartender Entwicklungstrends. Die Analyse umfangreicher Datenbestände aus der Immobilienwirtschaft bietet daher verlässliche Informationen zu unterschiedlichen Aspekten und aktuellen Trends auf dem Immobilienmarkt.

 

sarego-big-data-analytics-proptech-immobilien-investieren

Genaue Schätzung des Immobilienwerts durch Digital Analytics

In der Immobilienbranche lässt sich über die Analyse großer Datenmengen unter anderem der Marktwert einer Immobilie schneller und genauer bestimmen. Das illustriert die Plattform Bowery für die Schätzung des Wertes von Gewerbeimmobilien sehr anschaulich. Einige Immobilienmakler nutzen für die Vermarktung inzwischen multimediale Systeme, die große Datenmengen so aufbereiten, dass die zum Kauf oder zur Miete angebotenen Objekte mit allen wichtigen Informationen perfekt präsentiert werden.

Immobilienentwicklungsunternehmen können diesen Service oder die in immobilienwirtschaftlichen Suchmaschinen aufbereiteten Datenmengen nutzen, um Kennziffern von Objekten, die zur Sanierung oder Renovierung geeignet sind, miteinander zu vergleichen. Die Vielzahl der verfügbaren Daten erleichtert die Projektauswahl nicht nur, diese wird auch fundierter.

Zweifellos vergrößern digitale Datenanalysen die Planungssicherheit und reduzieren Kostenrisiken – handfeste Vorteile für Käufer, Vermieter, Projektentwickler und nicht zuletzt auch die Investoren.

Zugang zu Immobilienprojekten durch Crowdinvesting

Das Prinzip der Schwarmfinanzierung ist vielen Anlegern bereits bekannt. Eine größere Anzahl von Kapitalgebern finanziert ein Projekt, wobei jeder Geldgeber oft nur einen kleineren Betrag beisteuert. In der Immobilienbranche ist dieses Geschäftsmodell vor allem für Projektentwickler interessant, die Kapital einwerben wollen. Dies belegt auch der Innovationsbericht 2016 des Zentralen Immobilien Ausschusses, der sich mit dem Einsatz digitaler Technologien in der Immobilienwirtschaft auseinandersetzt.

PropTech Plattformen wie Sarego ermöglichen es Privatinvestoren, Beträge in aussichtsreichen Immobilienprojekten anzulegen und hohe Renditen in vergleichbar kurzen Laufzeiten zu erzielen. Selbst Anlegern, die nur kleinere Geldsummen investieren wollen oder können, eröffnet sich über Crowdinvesting die Chance auf lukrative Investments im Immobilienbereich, die bisher ausschließlich professionellen Großinvestoren vorbehalten waren. Basierend auf genauer Analyse wählt Crowdinvesting Plattform Sarego Erfolg versprechende Immobilienprojekte aus und bringt lukrative und nachhaltige Immobilienprojekte mit Investoren zusammen.

Als Anleger können Sie dank des einfachen Zugriffs auf alle relevanten Daten selbst den Wert einer Immobilie wie auch deren Zukunftsprognose sehr viel genauer einschätzen. Die Plattform gibt Ihnen außerdem die Möglichkeit, jederzeit nachzuprüfen, wie es aktuell um ein von Ihnen ausgewähltes Projekt steht. Sarego bietet ein Höchstmaß an Transparenz, indem umfassende Informationen zu allen vorgestellten Immobilienprojekten zugänglich gemacht werden – von der Planung über den Baufortschritt bis hin zur Fertigstellung. Eine Investitionsentscheidung, die auf einer Vielzahl von Fakten basiert und die Möglichkeit, den Projektfortschritt jederzeit kontrollieren zu können, gibt Sicherheit.

 

Sarego-crowdinvesting-immobilieninvestment-immobilienanlage

PropTech Plattform Sarego bringt Immobilienentwickler und Anleger zusammen

Viele Immobilienentwicklungsunternehmen sind auf der Suche nach Kapitalquellen unabhängig von Banken und Kreditinstituten. Gleichzeitig möchten Kleinanleger ihr Geld gewinnbringend investieren. PropTech Unternehmen Sarego bringt beide Gruppen zusammen. Ausgesuchte Immobilienprojekte werden vorgestellt und präsentiert. Alle verfügbaren Fakten und Datenanalysen sind transparent. Innovative Technologien werden zum Vorteil für alle Marktteilnehmer genutzt. Denn Sarego geht davon aus, dass eine Demokratisierung des Zugangs zu Immobilienprojekten langfristig die Effektivität in der gesamten Immobilienbranche steigern wird und infolgedessen auch höhere Renditen erwirtschaftet werden können.

Kleinanleger, die sich den neuartigen Technologien öffnen und sie für sich zu nutzen wissen, bieten sich erstaunlich viele Chancen, ihr Geld gewinnbringend anzulegen.

Erfahren Sie mehr über Sarego’s aktuelles Immobilienprojekt in Wien.

Aktuelles Projekt ansehen

 

Noch weitere Fragen?

Für Ihre Fragen rund um Immobilien-Crowdinvesting stehen wir Ihnen gerne per E-Mail sowie per Telefon zur Verfügung:

 

Tel. 0221 / 467 83 60