10.000 Euro können der Grundstein für den eigenen Vermögensaufbau sein. Wer diese Summe zur Verfügung hat, fragt sich, welche Anlageformen sinnvoll sind. Um diese Frage zu beantworten, ist es wichtig, die eigene Risikobereitschaft ebenso wie den Anlagezeitraum in Betracht zu ziehen. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie 10.000 Euro anlegen können, um die Basis für einen soliden Vermögensaufbau zu legen.

Verfügbares Kapital und die Grundbedingungen der Investition

Bevor Sie 10.000 Euro anlegen, sollten Sie zunächst eine Notreserve zur Seite gelegt haben. Diese hilft Ihnen bei unerwarteten finanziellen Kosten aus dem Gröbsten heraus. Solch ein Sicherheitsschirm sollte in der Regel aus drei Monatsgehältern bestehen und z.B. auf einem Tagesgeldkonto geparkt werden.

Eine andere wichtige Regel, um sein Vermögen stetig wachsen zu sehen, ist die der Diversifikation. Ihr Geld sollte also stets auf verschiedene Anlageklassen verteilt werden. Achten Sie zudem darauf, dass Ihr Portfolio Ihre Risikopräferenzen widerspiegelt: Wenn Sie bereit sind, Anlagen mit höherem Renditepotenzial aufzunehmen, steigt damit auch die Gefahr von Verlusten.

 

1. Tagesgeld- und Festgeldkonten – Sicherheit im Fokus

Ein Teil Ihrer 10.000 Euro sollten Sie zum Vermögensaufbau in sichere Tagesgeld- und Festgeldkonten anlegen. Diese verfügen über gesetzlich garantierte Einlagesicherheiten bis zu einer Anlagesumme von 100.000 Euro. Der Vorteil des Festgeldkontos liegt in einem festen Zinssatz, dafür ist Ihr Geld an eine bestimmte Laufzeit gebunden. Tagesgeldkonten sind flexibler und die hier investierte Summe ist jederzeit verfügbar, falls Sie das Geld anderweitig benötigen.

Der große Nachteil dieser Geldanlagen liegt in den aktuell geringen Zinsen: maximal 2,4% werden zur  Zeit von den Banken ausgezahlt. Wer sein Vermögen strukturieren will, der sollte dennoch eine Teilsumme in Tages- und Festgeld investieren. Wer dagegen höhere Zinsen erzielen möchte, der kann sein Geld bei ausländischen Banken anlegen. Damit entfällt allerdings gleichzeitig die Garantie des Gesetzgebers.

 

Sarego_ 10.000 Euro anlegen für den Vermögensaufbau_Tagesgeldkonto

 

2. Aktien – Renditepotenzial im Fokus

Die Anlage in Einzelaktien verspricht häufig eine hohe Rendite, ist aber für den Vermögensaufbau mit einer Summe von 10.000 Euro nur begrenzt anzuraten. Denn die Verteilung des Geldes auf mehrere Aktien ist notwendig um das Risiko zu mindern. Mit der Mindestinvestitionssumme von 10.000 Euro in Einzelaktien ist eine Streuung jedoch nicht möglich. Außerdem kann die Rendite erst über einen bestimmten Zeitraum erzielt werden und Sie sollten bei der Investition in Aktien nicht kurzfristig Ihr Geld wieder abziehen müssen. Daher ist diese Form der Anlage nur diejenigen geeignet, die bereit sind ein höheres Risiko einzugehen.

 

Sarego_ 10.000 Euro anlegen für Vermögensaufbau_Aktien

 

3. Aktien- und Immobilienfonds – mit einem langen Atem ans Ziel

Aktienfonds eignen sich als Vermögensanlage bei einer Investitionssumme von 10.000 Euro, da hier die Möglichkeit der Risikostreuung besteht. Der Fondsmanager steuert das Paket, in dem verschiedene Aktien enthalten sind. Sie müssen also bereit sein, ein gewisses Vertrauen in Ihren Berater zu haben, gleichzeitig können Sie mit Aktienfonds langfristig gute Renditen erzielen.

Auch mit Immobilienfonds lassen sich dank des guten europäischen Marktes für Renditejäger gute Preise erzielen. Insbesondere in den DACH-Staaten (Deutschland, Österreich und die Schweiz) können Investitionen lukrativ sein, da steigende Mietpreise und niedrige Zinsen weiterhin für gute Gewinne sorgen. Allerdings sind Immobilienfonds meist indirekt gesteuert, das bedeutet, dass eine Fondsgesellschaft für Sie investiert. Dadurch sind die Geschäfte häufig undurchsichtig für den Kunden. Sie wissen nicht eindeutig, in welche Immobilie investiert wird. Ihr Portfolio bestimmen andere.

 

Sarego_ 10.000 Euro anlegen für den Vermögensaufbau_Immobilienfonds

 

4. Crowdinvesting in Immobilien – Transparenz und Rendite

Dagegen gibt Crowdinvesting Ihnen die volle Kontrolle über Ihre Investitionen: Sie selbst bestimmen direkt, an welchem Projekt sie sich beteiligen möchten. Gegenüber anderen Anlageformen bietet das Crowdinvesting hohe Renditechancen, gerade für Anleger, denen nur ein geringes Startkapital zur Verfügung steht. Wenn Sie 10.000 Euro zur Vermögensbildung investieren wollen und gleichzeitig nicht sicher sind, wann Sie das Geld erneut benötigen, können die kurzen Laufzeiten von 12 bis 48 Monate im Crowdinvesting ebenfalls Vorteile bieten.

Richtig streuen – erfolgreich Rendite ernten

Ob sicher oder risikoreich,  darüber müssen Sie selbst bestimmen. In jedem Fall sollte Ihr Portfolio die ganze Spanne unterschiedlicher Anlageklassen abdecken. Letztendlich bestimmt Ihre Geduld darüber, ob mit den 10.000 Euro ein Vermögensaufbau stattfindet oder eine waghalsige Investition getätigt wird. Manchmal ist es gerade die Kombination aus diesen beiden, die zum Ziel führt.

Erweitern Sie Ihr Anlageportfolio und erfahren Sie mehr zu unserem aktuellen Immobilien-Crowdinvesting-Projekt in der Herzgasse in Wien.

Aktuelles Projekt ansehen

 

Noch weitere Fragen?

Für Ihre Fragen rund um Immobilien-Crowdinvesting stehen wir Ihnen gerne per E-Mail sowie per Telefon zur Verfügung:

Tel. 0221 / 467 83 60