Kleinanleger entdecken das Immobilien-Crowdinvesting

Das Crowdinvesting hat in den letzten Jahren eine interessante Entwicklung genommen. Obwohl es bei Kleinanlegern bisher kaum bekannt ist, gibt es diese Form des Investments schon länger. Seine ersten Anfänge nahm es im Crowdfunding.

Crowdfunding ohne finanzielles Interesse

Beim Crowdfunding unterstützen Investoren ein Projekt im sozialen oder kommerziellen Bereich mit Geldbeträgen. Bei diesen Investoren handelt es sich meist um Kunden oder Fans, die eine bestimmte Idee in der Anfangsphase durch finanzielle Mittel bekannter machen wollen. Sie fungieren als Aushängeschilder oder Werbemittel. Mit dem Crowdfunding ist explizit keine Gewinnabsicht verbunden. Das heißt, die Investoren erhalten im Gegenzug für die Bereitstellung ihres Geldes lediglich eine kleine Vergütung oder ein Geschenk.

Crowdinvesting: Hohe Renditen mit kleinen Beträgen

Später hat sich aus dem Crowdfunding das Crowdinvesting entwickelt. Dabei handelt es sich um eine Kapitalanlage nach dem Prinzip der Schwarmfinanzierung. Viele Kleinanleger investieren eine überschaubare Summe und sind Kapitalgeber für Projekte im Immobilien- oder Energiesektor. Auch Startups greift man auf diese Art und Weise finanziell unter die Arme. Im Unterschied zum Crowdfunding steht hinter dem Crowdinvesting aber immer eine Gewinnabsicht. Das heißt, der Anleger will mit seinem Investment eine Rendite erzielen.

 

Kleinanleger entdecken das renditestarke mit kleinen Beträgen ab 100 Euro mögliche Immobilien-Crowdinvesting

 

Kleine Beträge und hohe Renditen: Motivation für Crowdinvesting

Als Anleger verfolgen Sie mit dem Crowdinvesting vor allem ein Ziel: Im Gegenzug für Ihr eingebrachtes Geld wünschen Sie sich eine attraktive Verzinsung. Mindestens ebenso wichtig ist aber auch die Höhe Ihrer Investition! Für Privatinvestoren ist es oft nicht möglich, eine enorm hohe Summe anzulegen. Meist sind die finanziellen Mittel dazu nicht gegeben. Selbst wenn sie vorhanden sind, wollen Sie nicht alles auf eine Karte setzen. Sie möchten Ihr Geld in verschiedene Investments einbringen und dadurch eine Streuung des Risikos erreichen. Mit dem Crowdinvesting ist das problemlos möglich.

Immobilienportfolio schon mit wenigen hundert Euro

Das Geheimnis dieser Investitionsalternative liegt darin, dass viele Anleger ein Projekt mit geringen Summen finanzieren. Dadurch ergibt sich für jeden Investor ein überschaubares Risiko. Trotzdem haben Sie bei etablierten Anbietern wie Sarego Zugang zu Projekten, die früher ausschließlich Großinvestoren vorbehalten waren. Gerade die Bereiche Immobilien und Energie bergen für den Anleger eine attraktive Rendite bei überschaubarem Risiko. Seriöse Anbieter wie Sarego legen darüber hinaus größten Wert auf ein hohes Maß an Transparenz bei allen Schwarmfinanzierungen. Das Crowdinvesting ist deshalb ideal geeignet für Privatanleger, die mit überschaubaren Investments attraktive Renditen erreichen wollen.

 

Immobilien-Crowdinvesting bei Kleinanlegern und Anlegern aller Einkommensklassen beliebt

 

Crowdinvesting: Die Anlageform für jeden

Crowdinvesting ist im Grunde für alle Alters- und Einkommensstrukturen interessant. Nach aktuellen Umfragen sind 31 Prozent der Befragten zwischen 20 und 29 Jahre alt. 34 Prozent der Investoren legen ihr Geld in der Spanne zwischen 30 und 39 Jahren an. Immerhin 32 Prozent der Befragten sind bei ihrem ersten Investment älter als 40 Jahre. Anhand der annähernd gleichen Verteilung auf die Altersgruppen zeigt sich, dass Menschen in jedem Alter an einer vernünftigen Finanzanlage interessiert sind. Bei der Einkommensverteilung ergibt sich ein ähnliches Bild. Immerhin 39 Prozent der Teilnehmer verdienen monatlich zwischen 2.000 Euro und 2.999 Euro, 21 Prozent kommen auf ein Einkommen zwischen 3.000 Euro und 3.999 Euro. 22 Prozent der Befragten erhalten monatlich mehr als 4.000 Euro brutto. Somit ist das Crowdinvesting nicht nur für Privatinvestoren mit einem gehobenen Einkommen attraktiv.

 

Wer die Vorteile des Crowdinvesting kennt, investiert immer wieder

Auffallend ist, dass die erste Vermögensanlage in der Regel etwas geringer ausfällt. Ab dem zweiten Investment steigt sie. Zu erklären ist das dadurch, dass die meisten Investoren zuerst mit einer kleineren Summe ausprobieren, ob ihnen diese Investitionsform zusagt. Wenn Sie also eine renditestarke Ergänzung für Ihr bestehendes Finanzportfolio suchen, ist eine Schwarmfinanzierung ideal geeignet. Durch die hohe Rendite ergibt sich in Kombination mit einer Gewinnbeteiligung eine recht gut kalkulierbare Geldanlage, die man über viele Jahre hinweg halten kann.

Passives Einkommen durch Crowdinvesting

Hinzu kommt, dass sich Crowdinvesting hervorragend als Teil des passiven Einkommens eignet. Gerade durch die kleine Investitionssumme und hohe Rendite, eignet sich Crowdinvesting als kurz- bis mittelfristige Anlage zur Erweiterung Ihres finanziellen Spielraums. Auf Wunsch kann dieses Investment übrigens auch mit einem recht kurzen Anlagezeitraum vereinbart werden. Aufgrund der hohen Wachstumsraten ergibt sich in diesem Fall eine angemessene Auszahlung, selbst wenn Sie lediglich für wenige Jahre investieren wollen.

https://1000x1000.at/sites/default/files/Ergebnis%20der%20Umfrage%20-%20Motive%20im%20Crowdinvesting.pdf

 

Aktuelle Immobilien-Crowdinvesting Marktentwicklung 2017 in Deutschland

 

Entwicklung des Crowdinvestings

Aufgrund der genannten Vorteile von Crowdinvesting ist diese Form der Anlage in den USA und in Großbritannien zur Finanzierung von großen Investitionsvorhaben seit vielen Jahren üblich. Dort profitieren nicht nur Startups und Projektentwickler in der Energie- oder Immobilienbranche, sondern auch die Investoren. Sie erzielen mit einem kalkulierbaren Investment auch bei kleinen Anlagebeträgen Wachstumsraten, die sich mit keiner vergleichbaren Geldanlage realisieren lassen. Obwohl die Nachfrage nach Crowdinvestings in beiden Ländern sehr hoch ist und weiter steigt, war diese Investitionsform in Deutschland bisher eher unbekannt. Schaut man sich aber die aktuellen Zahlen an, ist zu erwarten, dass der Bedarf kontinuierlich in die Höhe geht.

Immobilienprojekte stärkster Crowdinvesting-Anteil

In der Zeit von 2014 bis 2016 hat sich das Volumen an Investitionen in diesem kurzen Zeitraum fast verdoppelt. So wurden im Jahr 2016 rund 59 Millionen Euro als Crowdfunding eingebracht. Dabei macht die Investition in Immobilien einen Schwerpunkt aus. Noch im Jahr 2015 wurden rund 30 Prozent des Geldes in Immobilienprojekte eingebracht. Im Jahr 2016 hat sich diese Tendenz verändert, denn jetzt gehen bereits etwa 66 Prozent der angelegten Gelder in ein Immobilienentwicklungsprojekt. Offenbar haben viele Investoren ihr Interesse an Immobilienprojekten entdeckt, da diese als Sachwert relativ inflationssicher sind.

Immobilien-Crowdinvesting in erstklassiger Lage

Selbst wenn man die Immobilie nicht selbst besitzt, ist die Investition in das begehrte Betongold offenbar weiterhin sehr beliebt. Auffallend ist die hohe Konzentration von Projekten in den Ballungsgebieten rund um Wien, Hamburg und Berlin. Hier ist die Szene besonders belebt, wobei der Schwerpunkt eindeutig auf großen Immobilienprojekten liegt. Zwar nutzen aktuell noch wenige Investoren Immobilien-Crowdinvesting als Anlageform, allerdings gehen Finanzierungsexperten und Investmentfachleute davon aus, dass die Nachfrage nach solchen Projekten bei privaten Investoren weiter steigt. In den kommenden Jahren wird sowohl das Potenzial an renditestarken Projekten noch deutlich steigen wie auch die Nachfrage durch Anleger erheblich in die Höhe gehen.

 

Immobilien-Crowdinvesting mit seriösem Partner wie Sarego bei Anlegern immer beliebter

stockbroker – Cathy Yeulet / 123RF

 

Crowdinvesting mit einem kompetenten Partner

Crowdinvesting dürfte sich im Lauf der Zeit zu einer immer attraktiveren Form der Geldanlage entwickeln. Vor allem für private Anleger ist es aufgrund der geringen Mindestinvestitionssumme interessant. Wichtig ist, dass Sie einen kompetenten Partner wie Sarego an Ihrer Seite haben, der die Investitionsprojekte sorgfältig beurteilt und auswählt und der über die nötige Erfahrung in diesem Bereich verfügt.

Erfahren Sie mehr über aktuelle Crowdfunding-Projekte und wie Sie sich schon ab 100 Euro ein eigenes, renditestarkes Immobilieninvestment durchführen können:

Aktuelle Projekte von Sarego

 

Noch weitere Fragen?

Für Ihre Fragen stehen wir Ihnen gerne per E-Mail sowie per Telefon zur Verfügung:

Tel. 0221 / 467 83 60

 

 

Save